Spargelpflücken

Der Wildspargel ist ein autochthones, in freier Natur wachsendes Gemüse.

Es ist gleichzeitig ein Nahrungsmittel, aber auch Heilmittel. Im April und Mai hat der Wildspargel Hochsaison, und kann gepflückt werden.Man muss dabei schnell vorgehen, weil ihre Haltbarkeit recht kurz dauert. Doch der Ausflug in die freie Natur, und die Suche nach Spargel wirkt bei einigen Menschen wie eine Antistresstherapie.

Der Wildspargel wächst überall, im Wald, Gebüsch und Gestrüpp. Wenn man von Spargel spricht, denkt man dabei nicht nur an ein Frühlingsgericht. Das Pflücken ist dabei zumindest genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger. Erst muss man die Pflanzen im Gras oder Gebüsch finden, und dafür muss man ein gutes „Spargelpflückauge“ haben. Dann ist das Pflücken dran, wobei man durch das Gebüsch durchkriechen muss und dabei aufpassen, dass man sich die Hände nicht zerkratzt. Gerade das Pflücken ist somit für einige interessanter, als der Spargel selber. Der Aufenthalt in der frischen Luft aber ist ein wichtiges Segment, das aus dem Spargelpflücken ein besonderes Erlebnis macht.


Den Spargel bereitet man gewöhnlich mit Eiern zu (Spargelomelette, sog. „fritaja“), aber sie können genauso mit vielen anderen Gerichten serviert werden.

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.

Angebote - Grüne Spargeltage 2013.

Online-Anfrage

Kontaktieren Sie uns

Spezielles Sonderangebot

14.-17.04.2017.
von 120,00 €/Person
01.04.-31.05.2017.
von 125,00 €/Person
24.03.-30.04.2017 (außer 14.-17.04.2017.)
von 95,00 €/Person